Sonntag, 3. Januar 2021

2021 - Hoffnung und Zuversicht

Wir wünschen allen Tierfreunden ein frohes neues Jahr 2021 voller Hoffnung und Zuversicht, angefüllt mit wertvollen Momenten und schönen Dingen. Unseren Mitgeschöpfen wünschen wir Respekt, Wertschätzung und die Möglichkeit, ein artgerechtes Leben führen zu können.

Auch zu Beginn des neuen Jahres braucht Irmela, die Katze, die angefahren und liegen gelassen wurde, unsere Unterstützung. Sie hat so ein großes Glück gehabt, dass tierliebe Menschen sie noch rechtzeitig von der Straße gerettet haben. Wie bereits berichtet, wurde Ihr gebrochenes Bein in einer Operation gerichtet und mit einem Nagel stabilisiert. Irmela hat die Operation gut überstanden und ist auf dem Weg der Besserung. 

Irmela kann das Bein schon wieder etwas benutzen

Wir trainieren mehrmals täglich mit ihr die allmähliche Belastung des Beins und nach und nach wird ihr Bewegungsradius größer. Auch die Naht versorgen wir täglich, damit die Wunde gut verheilt und die Haut geschmeidig bleibt. Irmela hat schnell gemerkt, dass ihr geholfen wird und lässt sich alles ganz lieb gefallen. Sie genießt es sehr gestreichelt zu werden und ihr Lieblingsplatz ist der Schoß, wann immer es geht. Wir freuen uns sehr über ihre Fortschritte und sind guter Dinge, dass Irmela bald wieder uneingeschränkt beweglich ist.

Irmela hatte Glück im Unglück, der Bruch heilt

Wir hoffen und wünschen uns sehr, dass ihr auch dieses Jahr an unserer Seite steht und uns weiterhin so großartig unterstützt.

 

 

Donnerstag, 24. Dezember 2020

Frohe Weihnachten und ein herzliches Dankeschön

Liebe Mitglieder, Freunde und Unterstützer unseres Tierschutzvereins, uns alle hat das Jahr 2020 vor besondere Herausforderungen gestellt. Corona hat nicht nur unsere alltägliche Tierschutzarbeit beeinträchtigt, sondern auch die Vermittlung unserer Schützlinge erschwert oder zeitweise unmöglich gemacht. Dennoch konnten wir mit viel Engagement, Ideen und eurer Unterstützung unsere wichtige Arbeit zum Schutz der Tiere aufrechterhalten.  

Unsere Arbeit für den Tierschutz wird nicht weniger und wir brauchen jede Hilfe, die wir bekommen können. Herzlichen Dank an alle, die mit uns zusammen auch in diesen schweren Zeiten weiter den Weg gegangen sind. Danke für euren Einsatz, für die vielen zusätzlichen Stunden am Abend und am Wochenende, für die finanzielle, die moralische und die tatkräftige Unterstützung.

Hurra - Weihnachtsgeschenke


Wir hoffen, dass ihr alle die Ruhe am Ende dieses anstrengenden Jahres genießen könnt und wünschen ein erholsames, besinnliches Weihnachtsfest und einen guten, tierfreundlich-raketenfreien Start in das neue Jahr 2021. 

Herzlichen Dank für die Geschenke

Große Freude

Vielen Dank an das Futterhaus Schwerin

 

Freitag, 18. Dezember 2020

angefahrene Katze hilflos zurückgelassen

Letzte Woche wurden wir über unser Notruftelefon über eine Katze informiert, die auf der Straße lag und vergeblich versucht hat, sich wegzuschleppen. Die Finder haben sofort gehandelt und die Katze von der Straße geholt. Ganz lieben Dank dafür. Wer weiß, wie lange die Katze dort schon gelegen hatte und ohne euch noch länger verletzt gelegen hätte, voller Schmerzen und Angst vor jedem vorbei fahrenden Auto. Wir haben die Katze dann abgeholt und zum Tierarzt gefahren. Dort wurde sie geröntgt und ein Beinbruch diagnostiziert. 

Der Bruch ist deutlich zu erkennen

Weitere Verletzungen wurden nicht festgestellt. Sie hat gut gefressen und konnte kontrolliert Kot und Urin absetzen. Sie hat großes Glück gehabt. 

Verletzt aber hungrig - Überlebenswille

Nach zwei Tagen unter Schmerzmitteln und ohne Auftreten anderer Beeinträchtigungen erfolgte die Operation. Der Knochen wurde gerichtet und durch einen Nagel stabilisiert. Die Operation ist gut gelungen und die Katze, die nun Irmela heißt, hat den Eingriff gut überstanden. 

Der Bruch ist gerichtet und stabilsiert   
Vermutlich hat sie als freilebende Katze nicht viel Erfahrung mit Menschen gemacht, aber ihr derzeitiger Zustand hat sie schnell zahm werden lassen. Sie hat Zutrauen gewonnen und spürt, dass ihr geholfen wird. 

Noch ist das operierte Bein deutlich geschwollen

Irmela darf jetzt 4 Wochen nicht springen. Danach werden wir langsam beginnen, das Bein zu trainieren und den Bewegungsradius nach und nach vergrößern. Bei einem weiteren komplikationslosen Verlauf sollte der Bruch in spätestens 8 Wochen vollständig geheilt sein. Was sind schon 2 eingeschränkte Monate gegen ein ganzes gewonnenes Katzenleben?


Was das angeht sind wir guter Dinge. Sorgen machen uns aber wie so oft die Operationskosten, so dass wir euch für Irmela um finanzielle Hilfe bitten müssen. Wir wissen, dass wir ohne eure Unterstützung nicht in der Lage wären, Tieren in solchen Notsituationen zu helfen. Wir können nur zusammen mit euch erfolgreich Tierschutz leisten.

Wer trotz geschlossener Geschäfte für unsere Schützlinge einkaufen möchte, kann dies gerne über unserer Amazon Wunschliste erledigen. Die Liste ist prall gefüllt mit Dingen, die unsere Katzen dringend brauchen und aber auch einfach mal zum Verwöhnen. Bleibt alle gesund. Wir wünschen euch einen besinnlichen 4. Advent.  

Freitag, 11. Dezember 2020

Adventszeit voller Überraschungen

Vor kurzem hatten wir euch von Leni berichtet, einer einfallsreichen Designerin aus Zahrensdorf, die uns mit einer ganz tollen Idee unterstützen wollte. Leni fertigt mit Gipsabdrücken von Babybäuchen oder auch 3D-Abdrücken individuelle Erinnerungsstücke an. Absolut einzigartig und nur bei Liebe im Bauch erhältlich ist die Abformung von Tiernasen. Da Leni vom Schicksal der von uns aufgenommenen Samtpfoten sehr berührt war, hat sie einen Weg gesucht, uns zu unterstützen. Unter der Aktion Fellnasen helfen Fellnasen, wollte sie über vier Wochen lang alle Einnahmen aus Fellnasenabdrücken unserem Tierschutzverein spenden. Wir haben uns sehr über diese Aktion gefreut, denn Unterstützung brauchen wir immer, doch dann kam alles anders. Die Aktion hatte gerade begonnen, da musste Leni wegen der Corona Pandemie schließen. Leni und wir waren am Boden zerstört. Wir hatten alles vorbereitet, Plakate erstellt und verteilt, mit Kater Emil ein Video vom Nasenabdruck gedreht und überall die Werbetrommel gerührt. Und nun sollte alles umsonst sein? 

Emils Paten haben auch einen Nasenabdruck

Nach einer schlaflosen Nacht mit emotionalen Achterbahnfahrten hatte Leni sich entschieden, die Aktion nicht zu verschieben, sondern fortzuführen, denn mehrere Kätzchen mussten operiert werden, damit sie nicht erblinden und daher brauchten wir die Hilfe jetzt. Leni wollte nicht aufgeben und hat vier Wochen lang Gutscheine für Nasenabdrücke für uns verkauft. Und es haben auch so Leute Geld gespendet. Vor allem Kunden von Leni, die ihrem berührenden Aufruf auf Facebook gefolgt sind. Es sind sage und schreibe 840 € zusammengekommen. Tausend Dank an Leni, die nicht aufgegeben hat und trotz aller Widrigkeiten so eine große Summe für uns sammeln konnte. 

Das war eine tolle Überraschung


Wir sind überwältigt von der Unterstützung, die wir trotz dieser für alle schwierigen Zeiten erfahren durften und überglücklich, dass wir nun die Operations- und Behandlungskosten für unsere Kätzchen Hope, Sunshine und Lilly bezahlen können. Für uns ist ein Weihnachtsmärchen wahr geworden.

Ein Weihnachtsgeschenk für Lilly

Emil sagt DANKE im Namen unserer Fellnasen

So viel Geld

Wer wie Leni mithelfen möchte, unseren Schützlingen ohne Zuhause und eigene Familie Gutes zu tun, den möchten wir auf den Wunschbaum im Futterhaus in Schwerin aufmerksam machen. Dort hängen an einem Weihnachtsbaum Wünsche unserer Fellnasen. Auch unsere Samtpfoten wünschen sich Futter, ein kuscheliges Bett, ein Minzekissen und vielleicht sogar mal einen Schleck-Snack. Ihr helft damit, dass auch unsere Tierschutz-Katzen eine besondere Zeit erleben können. Wer lieber online einkauft, kann sich auch von unserer Amazon Wunschliste inspirieren lassen. Einfach Sachspende auswählen und unseren Schützlingen eine weihnachtliche Freude bereiten. Ganz herzlichen Dank an alle, die schon eingekauft haben. Wir freuen uns so sehr über eure Hilfe. Dadurch können wir unseren Samtpfoten ein richtig schönes Weihnachten bereiten und sie so richtig verwöhnen. 

Ganz liebe Adventsgrüße - euer Tierschutzverein



 

 

Freitag, 27. November 2020

Katzen mit Handicap

Bei unseren Kastrationsaktionen kommt es immer mal wieder vor, dass wir Katzen aufgrund von Krankheit oder schlechten Allgemeinzustand nicht mehr in die Wildnis entlassen können. Diese Fellnasen werden auf unseren Pflegestationen gesund gepflegt und dann in ein katzengerechtes und liebevolles Zuhause vermittelt.  Einige Samtpfoten benötigen aufgrund von Behinderungen jedoch lebenslang unsere Hilfe. 

Emil ist blind, kann aber trotzdem gut klettern.

Die Fähigkeiten und Bedürfnisse behinderter Katzen sind genauso vielfältig wie die nicht behinderter Katzen auch. Ob gesund oder behindert, eine harmonische Mensch-Tier Beziehung funktioniert nur, wenn die nötige Aufmerksamkeit vorhanden ist und die jeweiligen Bedürfnisse des Tieres Berücksichtigung finden. 

Stellvertretend für alle behinderten Katzen möchten wir euch unsere Handicap Fellnasen vorstellen, um zu zeigen, wie gut sie mit ihrer Behinderung zurechtkommen und dass ihre Behinderung kein Grund ist, ihnen das Leben zu verwehren. 

Clementine konnte trotz Taubheit vermittelt werden, die neuen Besitzer berücksichtigen ihre Bedürfnisse

Für drei Kater suchen wir noch tierliebe Paten mit einem großen Herzen, die uns helfen, ihren Aufenthalt bei uns zu finanzieren. Mehr über das Schicksal der Kater Keanu, Mohrchen und Beanie könnt ihr auf unserer Patenschaftsseite erfahren.

Unser dreibeiniger Kater Mohrchen sucht noch einen Paten

Auch behinderte Katzen haben Freude am Leben. Bitte gebt ihnen eine Chance.